Logo Bücher Stierle

Persönliche Lese- tipps

Maria empfiehlt:

William Shakespeare's Much Ado About Mean Girls

William Shakespeare's Much Ado About Mean Girls von Ian Doescher

The title says it all – William Shakespeare’s Much Ado About Mean Girls is a Shakespearean retelling of Tina Fey’s beloved comedy Mean Girls. By that I mean that it’s actually the entire movie, but it’s written in the form of a 5-act play in iambic pentameter.
As a fan of both the movie and the old bard, how could I not have picked this up? Come on, “On Wednesdays we array ourselves in pink!”, how amazing is this? While I did enjoy the play, I have to admit I was a tad disappointed with the Shakespearean translation in a few places.

I was really looking forward to the most hilarious and iconic lines from the movie, but some of them were a bit of a let-down. My old favourite “Four for you Glenn Coco, you go Glenn Coco” kind of lost its magic when it became “Glenn Coco, four for thee! Thou art well lik’d”. But this slight disappointment with a few lines might just stem from my huuuuuge expectations and I still had a lot of fun reading this weird little parody.
All in all, this book was a lot of fun and I really hope that someone somewhere is trying to get this thing on stage. Forget about the Mean Girls Musical, I want to see Much Ado About Mean Girls the play!!

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Maria

Klaudia empfiehlt:

Lifel1k3

LIFEL1K3 von Jay Kristoff

Evie lives in a world that has seen too many wars and left the planet’s surface scorched and partly irradiated. Her life as a mecha-fighter is simple: earn enough money for her grandad’s meds, dodge the various gangs of The Scrap and stay out of trouble. When a Lifel1k3 – an special kind of android – kidnaps her grandad, Evie gathers her squad and treks across irradiated plains and scrap cities to get him back.



Lifel1k3 is a fast book full of action and adventure and explosions. There’s interesting ideas and developments but I wish the world and the characters could have been explored in more depth and I didn’t like the romance. I really enjoyed the story, though and liked where it’s going. Here’s to hope we get to read more about this post-apocalyptic world in the next instalment and maybe some character development that doesn’t revolve around romance.

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Klaudia

Klaudia empfiehlt:

Die Illuminae-Akten

Illuminae. Die Illuminae-Akten von Amie Kaufman; Jay Kristoff

Kady und Ezra schaffen es gerade noch, den Planeten zu verlassen, bevor der verfeindete interstellare Konzern BeiTech angreift. Doch die Gefahr ist noch nicht gebannt, da die Flüchtenden von BeiTech Kampfschiffen verfolgt werden. Und die KI der ‘Alexander’ wurde im Kampf beschädigt und kann nicht mehr kontrolliert werden.



Kady war sofort meine Lieblingsfigur, eine coole Hackerin, die alles dafür tut, die ‘Alexander’ und alle an Bord zu retten. Das allein macht ‘Illuminae’ vielleicht noch nicht zum genialsten Sci-Fi Jugendbuch, aber die Geschichte ist voller unerwarteter Wendungen, toller Figuren und Technik. Nichts ist jedoch so cool wie das Layout, denn ‘Illumniae’ ist ein Dossier aus Interviews, Video Transkripts, E-Mails und Chatverläufen. Jetzt ist das Buch das genialste Sci-Fi Jugendbuch, das ich in letzter Zeit gelesen habe.

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Klaudia

Klaudia empfiehlt:

Königsschwur

Königsschwur von Joe Abercrombie

In der harten nordischen Welt von ‘Königsschwur’ ist für Schwäche kein Platz. Prinz Yarvi von Gettland weiß das besser als jeder andere. Seine verkrüppelte Hand lässt ihn kein Schwert schwingen und seine schmächtige Figur kann im Schildwall nicht gebraucht werden. Bei einem Attentat werden der König und Yarvis Bruder getötet und er selbst in die Sklaverei verkauft.



Yarvi ist kein Kämpfer, aber er ist gerissen und kalt und das mochte ich an seinem Charakter. Seine Zeit in Gefangenschaft nutzt er um zu lernen, stärker zu werden und seinen Verstand noch weiter zu schärfen. Seine Reise führt ihn noch weiter in den Norden und er trotzt immer neuen Gefahren, die ihn abhärten. Als LeserIn fiebert man mit Yarvi mit und weiß, dass seine Rache erbarmungslos sein wird. Tolle Figuren, die einem ans Herz wachsen und Spannung, die einen Seite um Seite weitertreibt. Ich habe das Buch und die beiden weiteren Bände verschlungen!

Für Fans von ‘Vikings’ und ‘Game of Thrones’.

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Klaudia

Maria empfiehlt:

The Queen of Nothing

The Queen of Nothing von Holly Black

As this is the final book in a trilogy, I don’t really want to give away too much of the plot in case someone who reads this review hasn’t read books one and two yet. But suffice it to say that Jude, a human girl who grew up in Faerieland, has to clean up a huge political mess in order to finally win her place within Faerie society.



All in all, The Queen of Nothing was a satisfying conclusion to Holly Black’s The Cruel Prince series. As always, the politics of the Faerie Courts and particularly the political schemes the main character has to navigate were fascinating. But while the ending was satisfactory, it happened a tad fast for my taste. The Queen of Nothing really could have used about 100 pages more in my opinion because everything was resolved rather quickly, but apart from that, it was a very satisfactory conclusion to the series.

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Maria

Klaudia empfiehlt:

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Timeless - Retter der verlorenen Zeit von Armand Baltazar

Durch die Zeitkollision wurden Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zusammengeworfen und Diego Ribera wächst in einer Welt auf in der Dinosaurier, Dampfschiffe und Hoverboards gleichzeitig existieren. Als Diegos Vater, ein brillianter Ingenieur, und sein Team entführt werden, liegt es an Diego und seinen Freunden, ihn zu retten.



Ich mochte vor allem den Steampunk-Aspekt der Geschichte und auch die Welt, in der sie spielt. Als allererstes fallen die unglaublichen Illustrationen auf, die fast jede Seite verzieren und sich oft über eine Doppelseite ziehen. Manchmal erzählen sie die Geschichte auch weiter. Allein zum Durchblättern ist das Buch fantastisch! Trotzdem hätte ich mir ein bisschen mehr Tiefe gewünscht, sei es bei den Charakteren als auch beim World Building. Die Prämisse der Zeitkollision öffnet so viele Türen und man könnte so viel damit machen. Leider bekam man von den verschiedenen Eras nicht viel mit, da ein großer Teil des Buches auf einem Schiff spielt und sich etwas gezogen hat. Ich hoffe, dass wir im nächsten Band mehr von der neuen Welt sehen und entdecken werden.

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Klaudia

Maria empfiehlt:

Der Vogelschorsch

Der Vogelschorsch von Hannes Wirlinger

Der Vogelschorsch ist anders als die anderen. Er geht nicht auf dieselbe Schule, er zieht sich komisch an und er weiß mehr über Vögel als Lena und ihre Freunde zusammen. Doch obwohl sie so komplett anders sind, freundet sich Lena mit ihm an und bekommt bald mit, wie schwer der Vogelschorsch es zu Hause hat.

Als seine Mutter von einem Tag auf den anderen verschwindet, gerät sein Leben komplett aus den Fugen.

Es ist sehr schwer, dieses Buch zu beschreiben, ohne zu viel vorwegzunehmen, also werde ich mich kurfassen: Der Vogelschorsch ist ein wirklich einzigartiges Buch, das mich komplett in seinen Bann gezogen hat. Die Geschichte tröpfelt vor allem anfangs eher langsam vor sich hin, was aber sehr gut zu ihrer beinahe mystischen Stimmung passt. Selbst die Illustrationen an den Kapitelanfängen spiegeln diese Stimmung wider. Was mich besonders fasziniert hat, war die Sprache – während dem Lesen sind mir immer wieder Ausdrücke aufgefallen, die für mich typisch Österreichisch waren. Es ist seltsam (und irgendwie traurig), aber ich kann mich nicht daran erinnern, je zuvor ein Jugendbuch mit österreichischen Ausdrücken gelesen zu haben, weshalb mir dieses Buch umso mehr gefiel.

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Maria

Maria empfiehlt:

City of Ghosts - Die Geister, die mich riefen

City of Ghosts - Die Geister, die mich riefen von Victoria Schwab

Seit sie beinahe ertrunken wäre, kann Cassidy Blake Geister sehen. Zuhause in Amerika ist das nicht sonderlich problematisch, denn dort gibt es bis auf ihren besten Freund Jacob nicht so viele Geister auf einmal. Doch als Cassidy mit ihren Eltern nach Edinburgh reist, lernt sie ein ganz neues Level von Spuk kennen.

Geister aus allen Epochen treiben sich dort herum, einer gruseliger als der andere. Cassidy muss schnell mehr über ihre Verbindung zur anderen Seite herausfinden!

Spannend, atmosphärisch und voller Liebe für die Stadt in der es spielt - ein Must-Read für Gruselfans ab 10!

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Maria

Klaudia empfiehlt:

Horrorstör

Horrorstör von Grady Hendrix

Über Nacht ereignen sich seltsame Dinge im Möbelhaus ORSK (nein, nicht IKEA), woraufhin drei Mitarbeiter eine Nachtschicht einlegen müssen, um herauszufinden, wer Ware zerstört und die Wände mit Graffiti vollschmiert.

Das Buch ist aufgemacht ist wie ein Möbelkatalog und das ganze Konzept des Möbelhauses wird nach und nach verzerrt, der Store selbst entwickelt ein Eigenleben und die Mitarbeiter kämpfen schon bald um ihr Leben.

‘Horrorstör’ schafft es, einen regulären Möbelladen bereits bei Tag unheimlich wirken zu lassen, doch der richtige Horror beginnt erst nach Ladenschluss. Packend und spannend und im Stil eines klassischen Spukhaus-Romans. Dabei geht aber nie der Humor verloren; in seiner Darstellung von ORSK zieht der Autor große, unpersönliche Ketten subtil durch den Kakao.

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Klaudia

Klaudia empfiehlt:

Mortal Engines - Krieg der Städte

Mortal Engines - Krieg der Städte von Philip Reeve

Hester wünscht sich nichts sehnlicher, als den Mörder ihrer Eltern zur Rechenschaft zu ziehen, doch der Plan läuft schief. Ehe sie sich versieht, steckt sie mitten im Krieg der Städte. Hester Shaw lebt in einer Welt, in der Städte auf riesigen Rädern durch das Land ziehen und Jagd auf kleinere Städte machen.

Allein dieses Setting macht das Buch bereits zu etwas Besonderem, das sich Sci-Fi und Fantasy Leser nicht entgehen lassen sollten!

Die Welt von Mortal Engines ist voller Steampunk Elemente, Rebellen, Piloten und Action. Die Geschichte macht selten Verschnaufpausen und die nächste Gefahr lauert bereits. Dennoch bleibt die Charakterentwicklung unserer Protagonisten nicht auf der Strecke und besonders Hester ist mir bereits im ersten Band ans Herz gewachsen. Ich hoffe, dass die Folgebände des Quartetts ebenso überzeugend werden!

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Klaudia